Anwendungsbereiche

Lösungen speziell auf Ihre Branche zugeschnitten.
 
Die Anforderung an Sicherheitstechnik zur direkten Reaktion auf Not- und Gefahrensituationen ist in den vielen unterschiedlichen Anwendungsbereichen immer eine andere.

Das Ziel, die Sicherheit von Menschen zu gewährleisten, ist immer das gleiche!

Hier eine kurze Beschreibung der häufigsten Anwendung der SaveME-App. Nähere Informationen und Details zu Ihrer gewünschten Anwendung erhalten Sie individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmt.
 

Wählen Sie Ihren Anwendungsbereich aus und erfahren Sie mehr!


Sie möchten gerne mehr Details erfahren? Sprechen Sie uns an!


Kontakt

Sicherheit an Bildungseinrichtungen

Natürlich DIN VDE V 0827 konform

 
Seit Anfang 2016 gibt es eine neue technische Norm für Notrufsysteme in Bildungseinrichtungen und Behörden. Die unter Federführung des VDE entwickelte Norm DIN VDE V 0827 beschreibt ganz konkret jene Anforderungen.

Statt mit einem hohen finanziellen Aufwand eine komplette Schule neu zu verkabeln, kann eine mobile Lösung Sicherheit schaffen. Mit einem Bluetooth-Taster, den ein Lehrer bei sich trägt, kann jederzeit und überall ein Alarm ausgelöst werden. Natürlich empfängt jedes Smartphone auch die Warnung vor einer Gefahr. Nach einer Ansage oder einem Aufmerksamkeitston über den Handylautsprecher stehen die Einzelheiten zum Notfall im Handydisplay. Somit sind eine schnelle Alarmauslösung und die Warnung Betroffener jederzeit gegeben.

Zur Einhaltung der DIN VDE V 0827 sollten öffentliche Bereiche wie Mensa, lange Flure, Eingangsbereiche mit fest installierten Notrufeinrichtungen ausgebaut werden. Hierzu bietet Schneider Intercom vielfältige Lösungen aus seinem Standard-Portfolio.
 



Die Broschüre zum Download

Sicherheit für Helfer

und mobile Dienstleister

 
Notunterkünfte und Aufnahmestationen sind in der ganzen Stadt verteilt, Hilfskräfte sind ständig in Bewegung. Persönliche Sicherheit ist nur mit einer mobilen Lösung möglich. Egal ob freiwillige Hilfskräfte, Sozialarbeiter, Handwerker oder Hilfsorganisationen – alle könnten jederzeit in brenzlige Situationen kommen, in denen sie Hilfe für sich selbst oder für andere benötigen.

Um alle diese Helfergruppen unter einen Hut zu bekommen, ist der einzige gemeinsame Nenner das Smartphone. Hiermit können ein stiller Alarm in einer Bedrohungslage oder ein Hilferuf mit der direkten Kommunikation zum Rettungsdienst, um situationsbedingt die richtige Hilfeleistung zu bekommen, ausgelöst werden. Kollegen können informiert werden, wo welche Hilfe benötigt wird und diese sofort leisten.
 

Die Broschüre zum Download

Sicherheit in der Verwaltung

und öffentlichen Bereichen

 
Alarm auf Knopfdruck Im öffentlichen Bereich einer Stadtverwaltung oder im Außendienst für das Ordnungs- oder Sozialamt können Mitarbeiter jederzeit in eine Gefahrensituation kommen. Die Möglichkeit, schnell einen stillen Alarm auslösen zu können, gibt ein sicheres Gefühl. Der kleine Bluetooth-Taster in der Tasche gibt ein Stück Sicherheit. In Verbindung mit dem Smartphone kann so überall ein Alarm ausgelöst werden. Bei Bedarf auch still und unbemerkt.

Der Alarm ist natürlich still, aber eine Leitstelle weiß jetzt wo der Mitarbeiter sich befindet und kann die Situation akustisch mit verfolgen. So kommt Hilfe schnell und der Situation entsprechend an.

Je nach Situation können alle Kollegen durch Warnansagen über die Handy-Lautsprecher gewarnt werden oder es werden klare Verhaltensanweisungen ausgegeben. Falls eine Lautsprecheranlage vorhanden ist, wird diese zeitgleich die gleichen Warnungen oder Anweisungen abspielen.
 

Die Broschüre zum Download

Reisesicherheit

Sicherheit zum Mitnehmen

 
Unternehmen sind heute meist weltweit tätig und besitzen Niederlassungen, die auf viele Länder verteilt sind. Wenn sich die Sicherheitslage in einem Land plötzlich ändert, müssen alle betroffenen Kollegen schnell und andauernd über die aktuelle Lage informiert und ggf. Lösungen abgestimmt werden.

Geschäftsreisende sind überall auf der Welt unterwegs. Sie können schnell in eine Gefahrensituation kommen in der Sie dringend Hilfe benötigen, z.B. bei einem gesundheitlichen Notfall oder im Fall einer Entführung.

Ab der Alarmauslösung weiß das Unternehmen, wo sich der Mitarbeiter aktuell aufhält und kann in die vielleicht kritische Situation hineinhören oder den Mitarbeiter über die Handylautsprecher ansprechen. Ganz egal wo auf der Welt. (Achtung, hier ist auf die entsprechende Mobilnetz-Verfügbarkeit zu achten!)
 

Die Broschüre zum Download

Sicherheit bei Großveranstaltungen

Kommunikation auf dem einzigen gemeinsamen Nenner – dem Smartphone

 
Die Sicherheitsanforderungen bei Großveranstaltungen, wie z.B. bei einem Stadtfest, werden immer höher. Private Ordnungsdienste unterstützen das örtliche Ordnungsamt. Hinzu kommen Polizei und Rettungsdienste. Die Kommunikation der einzelnen Gruppen untereinander ist oft schon eine große technische Herausforderung. Aber wie funktioniert eine schnelle Alarmierung bzw. die Information Aller?

Der einzige gemeinsame Nenner sind die Smartphone der Helfer - SaveME bringt Alle zusammen!

SaveME zeigt den Ort der Alarmauslösung präzise der Einsatzleitung und bei Bedarf auch den Helfern an, außerdem informiert SaveME gezielt einzelne Gruppen oder alle Beteiligten. Die Einsatzleitung kann die gewünschten Teilnehmer sekundenschnell in eine Telefonkonferenz holen. Lageänderungen können im Einsatz immer wieder gezielt an Helfer ausgegeben werden. SaveME versetzt die Einsatzleitung in die Lage bis zu 10 gleichzeitige Telefonkonferenzen zu händeln.

Alle Aktionen sind von der Einsatzleitung stationär oder mobil mit einem Tablet zu koordinieren.
 

Die Broschüre zum Download

Personensicherheit

Wenn direkter Personenschutz zu teuer ist

 
Direkter Personenschutz ist teuer. Die SaveME-App bringt mehr persönliche Sicherheit. Ein Sicherheits-Dienstleister kann eine neue Dienstleistung anbieten. Smarter Personenschutz!

Jetzt kann eine Person, die sich bedroht fühlt, jederzeit und überall einen Alarm auslösen. Das Sicherheitsunternehmen sieht die GPS-Position und kann das Geschehen vor Ort akustisch mitverfolgen und aufzeichnen. Parallel wird Hilfe losgeschickt. Solange das Handy in Funktion ist, ist der genaue Ort, an dem sich die hilfesuchende Person befindet, ab der Alarmauslösung bekannt. Der letzte bekannte Standort wird immer gespeichert.

Auch hier ist der Datenschutz sehr wichtig. Alle Aktionen wie Lokalisierung und Lageermittlung (reinhören) gehen immer nur nach einer Alarmauslösung vom Smartphone des Kunden aus. Der Leitstand ist ohne Alarmauslösung nicht in der Lage einen User zu Lokalisieren oder das Mikrofon anzusprechen.
 

Die Broschüre zum Download

Erfahren Sie mehr!


Krisenmanagement